Aktuelles

Köslings Komey Klub

Das Warten hat ein Ende und nun freuen wir uns, Ihnen ab März endlich wieder eine eigene Comedyshow präsentieren zu dürfen! Nach dem großen Erfolg der Veranstaltungsreihe „Comedy Dorf" suchten wir nach einem würdigen Nachfolger, der die hohen Erwartungen unseres Publikums erfüllt.

Mit Marcel Kösling fanden wir einen jungen Künstler, der nun die neue Comedy-Reihe gestaltet. Der 30-jährige Hamburger ist Zauberkünstler, Kabarettist, Comedian - alles in einer Person. Ausgezeichnet mit 8 Kleinkunstpreisen (darunter Deutscher Vize-Meister der Zauberkunst, Kabarett Kaktus, Klagenfurter Kleinkunstpreis) tourt er unentwegt durch den gesamten deutschsprachigen Raum. Dabei hat er viele Kollegen kennen und schätzen gelernt, die er dem Bispinger Publikum vorstellen möchte.

Mit dabei sind:
Benni Stark begibt sich dahin, wo es weh tut: Die ehemalige Wirkungsstätte seines Schaffens – die Verkaufsfläche eines großen Modehauses. Er nimmt sein Publikum mit auf eine äußerst amüsante Reise durch die irren Facetten des täglichen Shoppengehens zwischen Mann und Frau, zwischen Alt und Alt, zwischen Kompetenz und Sprachbarrieren.
Benni Stark war Herrenausstatter… aus Leidenschaft… erst recht, als er gelernt hat, dass Frauen das Sagen haben und Männer auf Kommando hören – auch beim Anzugkauf.

Wie sieht es aus, wenn Männer alleine Klamotten kaufen?
Warum suchen Frauen einen Anzug in hellem Schwarz?
Und wieso wird im Verkaufsraum blöd gewinkt?

Fragen, die Benni Stark in seiner Zeit als Mitglied einer Vorstadtgang nicht in den Sinn gekommen wären, beantwortet er heute mit messerscharfen Pointen und einem skurril-satirischen Blickwinkel. Zwischen Ghetto und Gucci – mal Hedonist, mal Fashionist - Benni Stark vereint auf der Bühne all das, was eigentlich nicht zusammenpasst

„Mein Name ist Hans-Hermann Thielke, und ich mach hier heute Abend auch mit“.

Zum Glück! Denn der ehemalige Postbeamte im Strickpullunder ist sicher jedem ein Begriff!
THIELKE hat die Nase voll und den Schalter geschlossen. Gibt es ein Leben nach der Post? Einen Weg, weg von Briefmarken und Paketen direkt ins pralle Leben?
Ein POST-postmoderner Held, der unbeirrbar seine skurrilen Geschichten in epischer Breite in diese bisher unentdeckte Welt spinnt. Er schöpft wie immer ungebremst aus dem Vollen. Verborgene Talente, unterdrückte Sehnsüchte, geheime Wünsche. Und Tiere! Ist er der Fels in der Brandung? Oder doch nur die Nussschale, die in den haushohen Wogen der überschäumenden Realität zuhause in Itzehoe zum Kentern verurteilt ist…???
So hat jeder sein Päckchen zu tragen. Mit oder ohne Post!

und…
Piero Masztalerz, der Cartoonist, der niemand geringeren als den Protagonisten von Frühstück bei Stepanie ein Gesicht gegeben hat. „Es is ja wie es is“!
Der preisgekrönte Comiczeichner, Grafiker und Texter veröffentlich regelmäßig auf Spiegel Online und in den Satirezeitschriften Titanic und Eulenspiegel. Im Dialog mit den selbstkreierten „Charakter-Köpfen“ und seinem Publikum inszeniert, Piero Masztalerz seine witzig spritzige Bühnenshow.

Tickets erhalten Sie ab sofort unter info@rs-kartcenter.de und unter Tel. 05194 982050 oder bei Fa. Dodt Buch und Papier 05194-470. Der Versand der Karten ist selbstverständlich möglich.

28. März, 20:00 Uhr
VVK: € 16,-
AK: € 18,-

Zurück