Tipps und Tricks für's Kartfahren
Blog

Tipps und Tricks für's Kartfahren

Freitag, 08. Januar 2021

Wie geht eigentlich Kartfahren? Wir haben ein paar Tipps zusammengetragen, damit Sie sich auf Ihren ersten Besuch bei uns vorbereiten können.

Tipps und Tricks für's Kartfahren

Wie geht eigentlich Kartfahren?

Sie möchten zum ersten Mal zu uns auf die Kartbahn und sind unsicher, ob Sie das Kart richtig bedienen können? Sie fragen sich: Wie geht das überhaupt? Im Grunde ist alles gar nicht so schwierig, aber damit Sie sich schon ein wenig vertraut machen können, haben wir Ihnen hier einige Tipps zusammengestellt.

  • Die Funktion der Karts ist sowohl auf der Indoor- als auch auf der Outdoor-Strecke gleich. Die Bahnen unterscheiden sich zum einen in der Länge, zum anderen sind die Beläge etwas anders. Auch sind auf der Outdoor-Bahn natürlich die Witterungsverhältnisse unterschiedlich.
  • Nachdem Sie sich in unserem Foyer an den Terminals registriert haben, gehen Sie zum Kassencounter und buchen eine Kartfahrt. Sie bekommen eine Startlizenz, auf der sowohl die Lauf- als auch die Kartnummer notiert sind.
  • Nun geht es in die Einweisung, die mittels eines Videos erfolgt. Das Video beginnt immer wieder aufs Neue, sodass Sie es sich einfach noch einmal anschauen können, wenn Sie etwas gern erneut erklärt haben möchten. Weitere Fragen beantwortet Ihnen natürlich auch unser Streckenpersonal.
  • Nun suchen Sie sich einen passenden Helm aus, unter dem aus Hygienegründen eine Sturmhaube getragen werden muss. Die Sturmhauben kaufen Sie vor Ort oder Sie nutzen, wenn Sie eine haben, Ihre eigene. Einen mitgebrachten Motorradhelm dürfen Sie selbstverständlich ebenfalls verwenden.
  • Nachdem Sie in dem Ihnen zugeordneten Kart Platz genommen haben und alle Ihre Mitfahrer startklar sind, startet der Lauf und Sie fahren aus der Boxengasse heraus auf die Strecke.

Nach all den oben beschriebenen Vorbereitungen kommen wir nun endlich zum Wesentlichen, den Karts:

  • Karts haben keine Stoßdämpfer und keine Servolenkung. Sie spüren dadurch alle Fahreigenschaften pur. Die Lenkung ist sehr direkt und da das Kart im Vergleich zum Pkw relativ kurz ist, wird jede Lenkbewegung direkt umgesetzt.
  • Es gibt nur rechts das Gaspedal und links die Bremse. Hier muss man sich zunächst erst einmal daran gewöhnen, mit dem linken Fuß zu bremsen. Wichtig ist es, dass Sie Gas und Bremse nicht gleichzeitig treten. Das bekommt den Karts, aber auch Ihren Rundenzeiten nicht gut.
  • Die profillosen Reifen (Slicks), mit denen unsere Karts unterwegs sind, benötigen etwas Temperatur, um den notwendigen Grip aufzubauen. Somit ist es wichtig, die ersten ein bis zwei Runden vorsichtiger zu fahren, um zum einen die Streckenführung kennenzulernen, zum anderen aber eben auch, um die Reifen warm zu fahren. Sind die Reifen warm und somit auch weich, greifen Sie in den Asphalt und halten das Fahrzeug gut in der Spur –die Reifen haben Grip.

Richtig in die Kurven fahren

Wichtig ist es, die Geschwindigkeit vor der Kurve so anzupassen, dass man am Scheitelpunkt der Kurve beschleunigt, um den Schwung mit auf die Gerade zu nehmen. Hierbei nicht zu stark auf die Bremse treten! Es besteht die Möglichkeit eines Drehers, sollte man in der Kurve zu stark bremsen.

Achtung! Es bedarf, wie oben schon beschrieben, etwas Eingewöhnung, um gefühlvoll mit dem linken Fuß zu bremsen!

Im Leihkart ist es wichtig möglichst rund zu fahren, damit große Geschwindigkeitsunterschiede vermieden werden. Damit erzielen Sie gute Rundenzeiten. Wie überall im Leben gilt auch auf der Kartbahn: „Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.“ Darum trauen Sie sich einfach einmal – Sie schaffen das! Letztendlich macht's die Übung – und noch besser macht's, vom Know-how eines sehr gut trainierten Kartfahrers zu profitieren, der sein Wissen in der RS Kartschule gern an Sie weitergibt.

In unserer Kartschule lernen Sie in drei Modulen das richtige Kartfahren in Theorie und Praxis von der Pike auf. Auf dem Stundenplan stehen unter anderem allgemeine Regeln, korrektes Überholen sowie wertvolle Tipps zur Ermittlung von Ideallinie, Brems- und Beschleunigungspunkten. Auch werden Sie feststellen, dass es Sie ganz nach von bringen wird, wenn Sie psst … auf Kart und Reifen hören.
Mehr über die RS-Kartschule erfahren Sie unter: https://www.rs-kartcenter.de/kartfahren/kartschule.html.

Wir freuen uns, Sie zu Ihren ersten Aufwärmrunden begrüßen zu dürfen und unterstützen Sie gern dabei, wenn Sie Lust bekommen haben, nach den Sternen zu greifen!

Partner

Impressum | Datenschutz | AGB

Design, Umsetzung & Hosting by Eventomaxx. Die Internet- & Webagentur in Lübeck.